Springe zum Inhalt →

Leider gibt es keinen Postminister mehr: 155 Cent Briefmarke Grünes Band

155er Briefmarke Grünes Band

Der Postminister-Job wurde irgendwann in den 1990er Jahren abgeschafft, ergab nach Trennung der ehemaligen Post- und Fernmeldebehörde und dem Aufbau neuer aktienrechtlicher Unternehmen keinen Sinn mehr.

Es gibt immer noch den sogenannten Programmbeirat im Bundesministerium der Finanzen, der einmal im Jahr eine Empfehlung für neue Briefmarken abgibt. Und in diesem Gremium wurde 2019 entschieden, dass im März 2020 eine Briefmarke zum Grünen Band erscheinen sollte.

Hurra

Das ist auch geschehen und wer sich beeilt, bekommt sie vielleicht noch in seiner Poststelle. Einziger Wermutstropfen: es ist eine 155er-Marke, also nur etwas für großformatige Briefe, wie z.B. die Post an den Steuerberater. Die schreibt man nicht so häufig, leider…

Mir gefällt sie sehr gut, weil sie tatsächlich diesen band-artigen Charakter wunderbar ausdrückt – eine grünes Band, ein grüner Fluss schlängelt sich durch die Landschaft.

Auch Briefmarken helfen dem Grünen band
10er Block „Grünes Band“: Briefmarke der Deuschen Post

By the way: wer keine Marke – ob zum Lecken oder zum Kleben – in seinem Postshop mehr bekommt, kann sie hier beim Briefmarkenversand von DHL/Deutsche Post bestellen.

Veröffentlicht in Allgemein

2 Kommentare

  1. Viktor Viktor

    Hi, natürlich ist es schade, das es so eine hochpreisige Briefmarke ist, dafür finde ich das Motiv sehr gut, weil es dem Grünen Band sehr schön entspricht. Ich habe ein paar Marken gebunkert, denn es gibt doch immer wieder eine Gelegnheit für einen großen Brief.

    • Stefan Stefan

      Danke für deinen Kommentar – ja, immerhin wird damit auch die Bedeutung unserer Idee vom Grünen Band optimal ausgedrückt – ciao Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.