Springe zum Inhalt →

Happy New Year 2020!

Liebe Freunde,

nachdem ein ereignisreiches Jahr 2019 zu Ende gegangen ist, wünsche ich allen Leserinnen und Lesern meines Reiseblogs ein gutes, neues Jahr!

Knaller für Sylvester
Es müssen nicht immer Böller sein…

Zum Jahreswechsel nimmt man sich gerne Zeit für einen Jahresrückblick, denkt man über Vergangenes nach und macht Pläne für die Zukunft. Für mich stand 2019 im Zeichen des Umbruchs. Im Januar hatte ich mir den linken Fuß gebrochen und war etliche Wochen ziemlich eingeschränkt. Mit Hilfe von Physiotherapie und großer Selbstdisziplin konnte ich – schneller als gedacht – recht bald wieder laufen und vor allem auch Radfahren, denn dieses Malheur durfte meine geplante Tour übers Grüne Band im August nicht be- oder gar verhindern.

Constant change

Die letzten Monate im Büro wurden durch erneute, organisatorische Veränderungen bestimmt, mit denen sich 95% der Firma erst mal einige Zeit arrangieren muss, bevor sie tatsächlich eine positive Wirkung entfalten (mal abgesehen davon, dass sich die nächste Re-Orga schon bald darauf ankündigte). Im August war für mich dann Schluss und ich konnte den Beginn meiner bezahlten „Nicht-Arbeitsphase“ feiern. Nur wenige Tage später sattelte ich mein Fahrrad und bin zur für mich längsten Fahrrad-Tour meines Lebens aufgebrochen.

Auf ein Neues!

2020 steht jetzt vor der Tür. Damit auch eine Wiederholung der teilweise unbeschwerten, wilden 20er Jahre des letzten Jahrhunderts? Oder sollte man das nicht so hoch aufhängen? Meine Pläne und Vorhaben sind bodenständiger: mein arbeitsfreies Leben genießen, überschaubarer Ausbau der Lektoratsarbeit, Planung von Ausflügen und Urlaubsfahrten mit dem „Erwachsenen-Wohnwagen“ – und Zeit mit Frau und Freunden. Gibt es bessere Vorsätze?

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.