Springe zum Inhalt →

E i l m e l d u n g: Major Incident

E i l m e l d u n g – 23. August 2019

Einige Freunde hatten sich bereits gewundert und gefragt, was denn los sei, was mit dem alten Blog passiert sei: es kam nämlich diese grandiose Seite.

Doppeltes Pech, denn mein Server-Provider hatte letzte Woche  einen major incident, was im Klartext bedeutet: nichts ging mehr. Und ich hatte eine ungenügende Datensicherung. Das war damit ein doppelter GAU. „Shit happens…“, könnte man sagen, aber ich war verärgert und enttäuscht – auch wegen meiner eigenen Dummheit.

Grünes Band Radtour Major incident
Major incident – oder: man landete für ein paar Tage im elektronischen Nirwana

Somit sind leider alle Beiträge, alle Kommentare und die bisherige Arbeit im elektronischen Nirwana verschwunden – RiP.

Nun denn, das sind die schlechten, wirklich schlechten Nachrichten. Die einzig gute Nachricht ist, dass die Beiträge zur eigentlichen Radtour bei mir noch im Rechner schlummerten, weil ich selber auch nichts hochladen konnte.

Inzwischen ist der fünfte Tour-Tag in Zimmerau/Bayern zu Ende gegangen und ich habe erste Erfahrungen mit dem Kolonnenweg gemacht – zwar nicht unbedingt ‚get your kicks on Route 66‘, aber es fährt sich eindeutig anders als auf einem gut asphaltierten Fahrradweg.

Manchmal ist es ja auch gut Ballast abzuwerfen und etwas kleiner weiterzumachen. Ich werde versuchen, dieses eingeschränkte, neue Format trotzdem mit Leben und genauso viel Esprit wie beim Blog 1.0 zu füllen.

Machen wir es kurz und bündig: warum habe ich mich für diese Radtour am Grünen Band entlang entschieden?

Veröffentlicht in Allgemein

2 Kommentare

  1. Maggie Maggie

    Oje, das ist ja wirklich Megapech 🙁 Schön, dass es jetzt wenigdtens wieder Aktuelles von deiner Tour zu lesen und zu gucken gibt 🙂 Weiterhin gute Fahrt!

    • Stefan Reeg Stefan Reeg

      Das freut mich auch und danke für die guten Wünsche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.